MBR zu GPT

Am letzten Wochenende musste ich mal wieder ein Speichermedium (in dem Fall eine SD-Karte) von MBR zu GPT umwandeln. Sowas hatte ich früher schon mal mit Festplatten gemacht, aber natürlich wieder vergessen, wie der Ablauf war. Also kurz im Web gesucht und diese Anleitung gefunden: Change a Master Boot Record (MBR) into a GUID partition table (GPT) disk | Microsoft Docs

ACHTUNG: Bitte vor Ausprobieren auf dem eigenen System vorher ein Backup der Daten des jeweiligen Speichermediums machen!

Vorab – technische Unterschiede

MBR: MBR-Platten verwenden die Standard BIOS Partitionstabelle. MBR = „Master Boot Record“
GPT: GPT-Platten verwenden das UEFI. GPT = „GUID Partition Table“
GPT ist robuster gegen Manipulation und Ausfällen, denn bei GPT werden die Informationen nicht nur am Anfang des Speichers, sondern auch am Ende aufbewahrt. „Im zweiten Sektor/Block (LBA 1) befindet sich der Header der primären GPT und im letzten Sektor/Block (LBA −1) befindet sich der sekundäre Backup-GPT.“ (Quelle „Wikipedia„)
GPT muss verwendet werden, wenn man mehr als vier Partitionen auf eine Platte bekommen möchte und wenn man Platten hat, die größer als 2TB sind.

Den Wechsel von MBR zu GPT kann man nur durchführen, wenn keine Partitionen oder Volumes auf dem Speichermedium sind. Zudem kann dieser Wechsel nur als „Administrator“ oder „Backup Administrator“ durchgeführt werden.

Wechsel durchführen

Der Wechsel kann optimaler Weise per PowerShell/Commandline mithilfe des Tools „DISKPART“ durchgeführt werden – also los geht’s:

  1. Öffnen einer administrativen Commandline und Eingeben von „DISKPART“, sowie <ENTER> drücken
  2. Mittels „List disk“ das richtige Speichermedium finden und dann mittels „select disk X“ auswählen. „X“ -> Nummer des Speichermediums
  3. Mit „CLEAN“ die Partitionsinformationen löschen und dann mit „Convert GPT“ konvertieren.
  4. Zuletzt dann bspw. über den „Server Manager“ oder „Computermanagement“ das Speichermedium formatieren

Ablauf als Galerie

Ronny Böttcher

Systemadministrator seit 2007 und seit 2012 als Application Administrator bei 1&1 in Deutschland am Standort Karlsruhe. In seiner Freizeit bei der Feuerwehr und Modellbahner, zudem gerne am Kochen/Grillen - oder am Essen 😁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.