Task Scheduler: Batch-/PowerShell-Skripte

In diesem Artikel geht es darum, wie man mittels des Task Scheduler Batch-/PowerShell-Skripte automatisiert ausführen lassen kann.

Alle drei Varianten auf einen Blick

Batch-Skripte

Einfach bei „Action“ die Auswahl „Start a program“ nehmen, dann bei „Program/Script“ den Pfad und Dateinamen des Batch-Skriptes auswählen.

Action

Start a program

Program/Script

<Pfad>\<Script-Name>.bat

PowerShell-Skripte

Während man die Batchskripte über das Feld Program/Script ausführen lassen kann, sollte man das bei PowerShell-Skripten immer über das optionale Argument Feld machen. Hier gibt es aber nochmal zwei Unterschiede zu beachten, nämlich ob man dem Skript noch Parameter mitgeben muss oder nicht.

Option 1: ohne Parameter („-file“-Option)

Action

Start a program

Program/Script

%SystemRoot%\System32\WindowsPowerShell\v1.0\powershell.exe

Add Arguments (optional)

-ExecutionPolicy Bypass -NoProfile -NoLogo -NonInteractive -File "<Pfad>\<Script-Name>.ps1"

Wenn die eigentliche ExecutionPolicy des Systems die Ausführung bestimmter Scrips nicht zulässt, dann muss im bei „Add Arguments“ noch der -ExecutionPolicy Bypass Parameter aufgeführt werden; diese sorgt dafür, dass das Skript dennoch ausgeführt wird.

Option 2: mit Parameter („-command“-Option)

Möchte man dem Skript noch weitere Parameter mitgeben, funktioniert das nicht mit der -File Option, denn die mitgegebenen Parameter werden nicht richtig interpretiert. In solch einem Fall, muss das Skript mit der -Command Option gestartet werden.

Action

Start a program

Program/Script

%SystemRoot%\System32\WindowsPowerShell\v1.0\powershell.exe

Add Arguments (optional)

-ExecutionPolicy Bypass -NoProfile -NoLogo -NonInteractive -Command "& '<Pfad>\<Script-Name>.ps1' -ParameterName1 '<Parameter1>' -ParameterName2 '<Parameter2>'"

Tipp

Möchte man sich nicht beide Varianten merken müssen, reicht Option 2 vollkommen aus, denn natürlich kann man auch ohne Parameter den einfachen Skript-Aufruf mit der -Command Option realisieren.

Ronny Böttcher

Systemadministrator seit 2007 und seit 2012 als Application Administrator bei 1&1 in Deutschland am Standort Karlsruhe. Weitere Interessen in: Storage Spaces (Direct), HCI / HyperV.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.